Tierarzt Pflüger Attendorn

Tierarztpraxis Ole Pflüger

Ihr Tierarzt in Attendorn

Newsarchiv

Zurück zur Startseite

Vorsichtsmaßnahmen / Schutzmaskenpflicht bezüglich des Corona Virus

19. November 2020|

Sehr geehrte Tierbesitzer,

in Sachen Corona Virus, möchten wir Ihnen mitteilen, dass in unserer Praxis ab sofort keine offenen Sprechstunden mehr stattfinden,sondern ausschließlich nach telefonischer Vereinbarung.

Wir bemühen uns, ganztägig  Termine für unsere Patienten zu vergeben .

Bitte denken sie an eine Schutzmaske,ohne dürfen wir sie nicht eintreten lassen .

Bitte Abholungen von Medikamenten (Wurmkuren ,Zeckenmittel,Herztabletten etc. …) telefonisch vorher durchgeben damit wir Zeit haben die Abholungen vorzubereiten.

Sie tragen mit der Einhaltung dieser Maßnahmen dazu bei ,dass wir einen reibungslosen Ablauf gewährleisten können.

Behandlungen die nicht unbedingt notwendig  sind, sollten aufgeschoben werden bis sich die Lage wieder beruhigt hat und um niemanden unnötig zu gefährden.

 

Bitte rufen sie für notwendige Termine möglichst früh am Morgen (ab 8.15 Uhr ) an , damit wir besser planen können.

Bitte kommen sie zu den Terminen einzeln, ohne Familienmitglieder ,um das generelle Risiko zu minimieren. Sollten Sie Fieber haben oder sich krank fühlen, dann bitten Sie jemand anderen Ihr Haustier vorbeizubringen.

Wir hoffen auf ihr Verständnis, bleiben Sie gesund.

 

Ihr Team der Tierarztpraxis Ole Pflüger

 

 

 

 

 

Aktuell : Vermehrtes Husten bei Hunden

4. November 2020|

Aktuell haben wir vermehrt Fälle von hustenden Hunden in unserer Sprechstunde.

Als Erreger kommen neben den in der jährlichen Impfvaccine enthaltenden Viren voraussichtlich auch Bakterien in Frage. Die Tiere stecken sich bei ihren Artgenossen beim Spielen oder anderen sozialen Kontakten an. Als Therapie gegen die dabei unter anderem beteiligten Bordetellen ist die Gabe von Antibiotika häufig unerlässlich.

Es besteht allerdings auch die Möglichkeit die Hunde aktiv dagegen zu impfen- und zwar mit einem extra dafür wirksamen Impfstoff.

Dieser kann zusammen mit der Jahresimpfung, oder zu einem seperaten Zeitpunkt verabreicht werden.

 

Sprechen sie uns einfach an

 

Ihr Praxisteam

Ole Pflüger

 

 

Achtung Änderung der Kaninchen Impfungen Tage

9. März 2020|

Auf Grund von Vorsichtsmaßnahmen bezüglich des Coronavirus werden wir an den genannten Tagen nur

nach terminlicher Absprache Kaninchen impfen.

Rufen sie uns an und wir vereinbaren einen Termin.

Am Mittwoch den 25.03.20 und 08.04.20 ab 15Uhr finden unsere

jährlichen Kaninchenimpftage statt.

Ihr Praxisteam Ole Pflüger

 

 

 

 

Notdienstgebühr seit 14.02 in Kraft

26. Februar 2020|

„Notdienstgebühr“ in der Gebührenordnung für Tierärzte (GOT)     Die Gebühren für tierärztliche Leistungen wurden zum 14. Februar 2020 durch die „Vierte Verordnung  zur Änderung der Tierärztegebührenordnung“ u. a. um eine sog. „Notdienstgebühr“ ergänzt. Diese soll  dazu beitragen, dass es Tierärzten in Zukunft möglich bleibt, für Sie und Ihre Tiere auch bei Notfällen in  der Nacht und am Wochenende zur Verfügung zu stehen, denn den Angestellten der Tierarztpraxis  stehen für Nachtarbeit und Sonn‐ und Feiertagsarbeit Gehaltszuschläge bzw. Freizeitausgleich zu. Die  höheren  Kosten  im  Notdienst  konnten  bisher  im  erlaubten  GOT‐Rahmen  nicht  über eine  höhere  Abrechnung erwirtschaftet werden und waren daher für Ihre Praxis nicht kostendeckend.    Was ändert sich für Sie?  Die  Neufassung  der  GOT  enthält  nun  einen  neuen  Paragrafen  3a  „Gebühren  für  tierärztlichen  Notdienst“. Dieser regelt, wie im Notdienst abzurechnen ist:  ‐ Es muss eine pauschale „Notdienstgebühr“ bei einem Tierarztbesuch zu Notdienstzeiten in Höhe von  50,‐ Euro berechnet werden.   ‐ Zusätzlich muss für tierärztliche Leistungen im Notdienst mindestens der 2‐fache Satz der GOT  abgerechnet werden. Außerdem wird dem Tierarzt ermöglicht, im Notdienst bis zum 4‐fachen  Gebührensatz abzurechnen.    Wann handelt es sich um Notdienst?

Zu  welchen  Zeiten  diese  neuen  Notdienstgebührensätze  gelten,  regelt  die  GOT  mit  genauen  Zeitangaben:

Täglich ab 18.30 Uhr bis 8.00 Uhr des jeweils folgenden Tages (Nacht),  ‐ von freitags 18.30 Uhr bis 8.00 Uhr des jeweils folgenden Montags (Wochenende) sowie  ‐ von 0.00 Uhr bis 24.00 Uhr eines gesetzlichen Feiertags.

Wenn eine Tierarztpraxis abends eine reguläre Sprechstunde bis 19.00 oder 20.00 Uhr bzw. eine  reguläre Sprechstunde am Wochenende anbietet, ist dies kein Notdienst. Die Notdienstgebühren  werden dann auch nicht berechnet.

 

Unsere Öffnungszeiten in der Weihnachts- und Silvesterwoche

6. Dezember 2019|

Montag 23.12.2019  8-15 Uhr Medikamentenausgabe

11-15 Uhr Sprechstunde

Dienstag 24.12.2019- einschließlich Freitag 27.12.2019 bleibt unsere Praxis geschlossen.

 

Montag 30.12.2019  8-18.30 Uhr Medikamentenausgabe

16-18.30 Uhr Sprechstunde

Dienstag 31.12.2019 bis einschließlich Mittwoch 01.01.2020 bleibt unsere Praxis geschlossen.

Wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie schöne Feiertage.

Ihr Praxisteam

 

Wer vermisst diesen Kater?

5. Dezember 2019|

Der rot-getigerte kastrierte Kater streunerte mehrere Wochen durch die Ortschaft Repe und wurde jetzt eingesammelt.

Wer ihn vermisst oder weiß wem er gehört kann sich gerne bei uns in der Praxis melden .

 

Vorsicht bei Reisen nach Norwegen

13. September 2019|

Ausbruch einer Hundeseuche

Wie aktuell aus den Medien bekannt sind in Norwegen am letzten Wochenende mehrere Hunde auf Grund einer mysteriösen Krankheit verstorben.

Mehr als 200 Hunde wurden bereits als erkrankt gemeldet.

Der Krankheitsverlauf verlief rasant und zeigte sich mit Anfangssymptomen wie blutigem Stuhlgang, blutigem Erbrechen und einem deutlich verschlechtertem Allgemeinzustand.

Die Tiere verstarben innerhalb von 24Stunden nach Auftreten der ersten Symptome.

Bis jetzt sind nur gewisse Bakterien nachgewiesen worden die Durchfall und Giftstoffproduktion in Gang setzen können, aber ob sie mit der Krankheit in Zusammenhang gebracht werden können ist noch ungewiss.

Bei Neuigkeiten zu dieser mysteriösen Krankheit werden wir sie hier erneut informieren.

Aktueller Hinweis aufgrund der hohen Temperaturen

26. Juni 2019|

Aufgrund der hohen Temperaturen möchten wir darauf hinweisen, dass genau abgewogen werden sollte, ob den lieben Vierbeinern der Tierarztbesuch zugemutet werden kann.

Allein schon zu vermeidende Fahrten im Auto sollten unterlassen werden, denn sie bedeuten großen Stress und es kommt teilweise zum Hitzestau in den Käfigen der Tiere.

Dieser kann zu lebensbedrohlichem Kreislaufversagen führen. 

Die nächsten Zecken kommen bestimmt

10. Mai 2019|

Zwar ist es jetzt noch nicht ganz so warm , aber die Zecken sind bereits im Anmarsch.

Für Hunde, die noch nie gegen Borreliose geimpft wurden, ist nun der optimale Zeitpunkt mit einer Grundimmunisierung zu beginnen.

Auch bei allen bereits geimpften Tieren sollte möglichst zeitnah eine Auffrischung  erfolgen. Unser Team berät Sie gerne über die Borrelioseimpfung und gibt Ihnen zudem hilfreiche Tipps, wie Sie Hunde und Katzen vor Zecken schützen können.

Rufen Sie uns an oder kommen Sie direkt vorbei.

Kaninchen impfen gegen Myxomatose und Chinaseuche (RHD)

25. März 2019|

Der Frühling ist wieder da und wir wollen unsere langohrigen Vierbeiner gerne wieder in den Garten schicken, daher bieten wir passend um die Osterzeit unsere jährlichen 2 Impftermine gegen Myxomatose und Chinaseuche (RHD) an, damit Sie Ihre Schützlinge guten Gewissens im Garten hoppeln lassen können.

Unser Impf-Aktionstag ist:

  • Mittwoch, der 03. April 2019 und der 17.April 2019

Die Sprechzeiten sind an diesen beiden Tagen jeweils von 15:00 bis 18:00 Uhr.
Zur Impfung können Sie natürlich auch zu unseren üblichen Sprechzeiten vorbei kommen.

Eine Beratung bezüglich der Gefahr für Kaninchen durch das in Deutschland aufgetretene RHD-2-Virus bekommen Sie bei uns oder weiter Informationen auf der Homepage des Friedrich Löffler Instituts.

Zurück zur Startseite